Technik

Die optimale Fahrradgröße

Für ein optimales Handling sollten Sie ausschließlich ein Fahrrad benutzen, welches auf Ihre Größe abgestimmt ist. Ist ein Fahrrad zu klein oder zu groß, ist dies in der Regel nicht nur unkomfortabel, sondern es kommt auch zu erhebliche Schwierigkeiten im Umgang mit dem Fahrrad und bildet sogar eine Gefahrenquelle für Ihre Gesundheit.

Beim Neukauf sollten Sie daher zwei Aspekte beachten:

1) Rahmenhöhe
Die für Ihre geeignete Rahmenhöhe ist je Modellart unterschiedlich. Sprechen Sie hier mit Ihrem Fachhändler, er wird Sie beraten. Falls Ihr Fahrrad von jemand anderem erworben wurde (z.B. ein Geschenk), sollten Sie sich unbedingt vergewissern, dass der Rahmen für Sie geeignet ist.

2) Standhöhe
Diese Höhe wird anhand der Distanz Ihrer Hüfte zum oberen Teil des Rahmens bestimmt.
Sie sollten gut und sicher zwischen Lenker und Sattel stehen können, wenn sich das Fahrrad zwischen Ihren Beinen befindet. Falls Sie dabei den Rahmen berühren ist dieser zu hoch für Sie.
Sollten Sie sich darauf beschränken, Ihr Fahrrad nur im öffentlichen Verkehr zu benutzen, sollte die Distanz Ihrer Hüfte zum Rahmen ca. 2 – 5 cm betragen. Bevorzugen Sie allerdings auch z.B. freies Gelände, sollte eine Distanz von 7,5 cm gegeben sein; für Cross-Fahrrad sind sogar 10 cm nötig.
Sprechen Sie auch hier mit Ihrem Fachhändler.

Überprüfen der Sicherheit

Wie empfehlen Ihnen, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen um folgende Dinge
auf Ihre Sicherheit und Funktionalität zu prüfen:

Schrauben und Muttern

Überprüfen Sie, ob Teile lose sind oder sich ggf. lose anhören in dem Sie das Vorderrad aus 5 – 10 cm auf den Boden fallen lassen.

Räder und Reifen

Überprüfen Sie den erforderlichen Reifendruck durch starkes Auflehnen und pumpen Sie gegebenenfalls die erforderliche Luft in den Reifen. Kontrollieren Sie ob die Reifen in technisch einwandfreien Zustand sind. Entdecken Sie dabei Risse oder andere Beschädigungen, erneuern Sie den Reifen. Lassen Sie zusätzlich beide Reifen in der Luft drehen um Umwuchtungen festzustellen und diese vor der Fahrt wieder zu justieren.

Bremsen

Vergewissern Sie Sich, dass die Bremsblöcke nah beieinander liegen. Bei den Bremshebeln müssen Sie darauf achten, dass Sie diese nicht bis zum Lenker ziehen können. Verbessern Sie gegebenenfalls die Einstellungen.

Schnellspanne

Prüfen Sie ob die Schnellspanner an Reifen und Sattelstange ordnungsgemäß ausgerichtet und festgezogen sind.

Helm

Es wird empfohlen, jederzeit einen Helm mit guter Qualität zu tragen. Bitte kontaktieren Sie hierfür Ihren Fachhändler.

Reflektore

Katzenaugen oder ähnliche Reflektoren sind ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheit für Sie und Ihrem Fahrrad. In manchen Ländern ist das Anbringen von Reflektoren an der Front, am Heck und den Pedalen des Fahrrades Pflicht.

Lampen

Sofern Sie Ihr Fahrrad nach Einbruch der Dunkelheit benutzen, sollte dieses mit Licht ausstattet sein. In einigen Ländern dürfen Fahrräder nur verkauft werden, wenn sie über Lampen etc. verfügen.

Einstellungen am Fahrrad

Falls Sie eigenständig Einstellungen an Ihrem Fahrrad vornehmen wollen, beachten Sie bitte folgende Punkte

  • Einstellen von Lenker und Satte
    Stellen Sie sicher, das sich der Sattel, der Lenker, die Lenkstange und/oder die Lenkradhörner nicht versehentlich verstellen könnten. Überprüfen Sie auch den Sitz der Lenkergriffe und erneuern Sie diese gegebenenfalls.
  • Einstellungen der Bremsen und Schaltung
    Die Bremshebel und Schaltung sind für die meisten Menschen ergonomisch angeordnet und justiert.
  • Bremshebelzug-Distanz
    Die Entfernung des Bremshebels zu den Lenkergriffen kann bei den meisten Fahrrädern eingestellt werden. Wenn Sie kleine Hände und somit Probleme beim ziehen der Bremse haben, lässt sich der Hebelweg bei Ihrem Fachhändler reduzieren.

Höhe und Winkel des Lenkers

Wenn Ihr Fahrrad mit einer gegossenen Lenkerstange ausgeliefert wurde, lassen Sie diese bei Ihrem Fachhändler justieren. Bei sonstigen Lenkerstangen können Sie diese Einstellungen selbst ausführen.
Drehen Sie den Fixierungsbolzen der Lenkstange 3 – 4 mal im Uhrzeigersinn. Stellen Sie die Lenkerstange auf Ihre Bedürfnisse ein und setzen Sie diese mit dem Vorderrad in eine Linie.
Ziehen Sie den Bolzen wieder fest, sodass sich Lenker und Lenkerstange nicht mehr verstellen lassen.
Hier ist zu beachten, dass diese absolut fest sitzen. Überprüfen Sie, dass sich der Lenker frei nach links und rechts bewegen lässt ohne dabei die Bremsen oder andere Teile zu berühren.

Für den Fall, dass Sie öfters die Lenkerstange einstellen, stellen Sie bitte die Vorderbremsen erneut ein. Stellen Sie sicher dass beide Bremsen ordnungsgemäß funktionieren, ansonsten lassen Sie diese vom Händler nachstellen. Es ist sehr wichtig dass die Bremsen gleichmäßig konfiguriert und nicht verstellbar sind.

Einstellen des Sattel

Für einen komfortablen und ordnungsgemäßen Gebrauch ist ein richtig eingestellter Sattel sehr wichtig.

1) Einstellen der Höhe

Die Höhe des Sattels richtet sich nach Ihrer Beinlänge. Zum Überprüfen der Höhe setzen Sie sich auf den Sattel und stellen Sie Ihren Fuß auf das Pedal. Positionieren Sie dabei das Pedal an der tiefsten Stelle und in einer Linie mit der Sattelstange. An dieser Position sollte Ihr Bein nahezu voll ausgestreckt sein, andernfalls ändern Sie bitte die Höhe des Sattels.

Um die Sattelhöhe zu ändern lösen Sie die Schraube oder den Schnellspanner (je Fahrradtyp variabel) und heben den Sattel in die gewünschte Position. Vergewissern Sie sich, dass sich Sattel und Rahmen in einer Linie befinden. Prüfen Sie die Sattelhöhe je nach Gebrauch erneut. Der Sattel sollte NIEMALS höher eingestellt werden, als es die Maximalmarkierungen anzeigen.

2) Einstellen der Sattelneigung
Sie können den Sattel in der üblichen horizontalen Position aber auch nach vorne geneigt oder nach hinten gekippt ausrichten. Um die Ausrichtung zu ändern, lösen Sie die Sattelklammer und positionieren den Sattel in der von Ihnen bevorzugten Position und ziehen dann die Klammer wieder an.

Selbst durch kleine Veränderungen des Sattels lassen sich großartige Resultate erzielen. Sie sollten zuerst nur eine generelle Sattelposition wählen, um diese dann gegebenenfalls in kleinen Schritten nachzubessern.

ACHTUNG:

Nach jeder Veränderung der Satteleinstellungen sollten Sie sich von dem festen Halt der Schrauben versichern. Es sollten alle Schrauben regelmäßig auf ihrer Festigkeit kontrolliert werden.