Wie sollst du Mountainbike wählen?

Wie sollst du Mountainbike wählen?

Heutzutage findet man so große Auswahl von Mountainbikes, dass der unerfahrene Biker leicht im Labyrinth der Möglichkeiten irrefährt.

Heutzutage findet man so große Auswahl von Mountainbikes, dass der unerfahrene Biker leicht im Labyrinth der Möglichkeiten irrefährt. Die Fundgrube der Optionen ist nahezu endlos, deswegen fassen wir einige Grundsätze für den Fall zusammen, wenn man sich dem Mountainbike-Kauf ergibt.  

Eine der wichtigsten Fragen ist, zu welchem Zweck das Bike gewünscht ist. Planst du längere Touren, wobei du viele Anstiege zu bekämpfen hast? Willst du auf aggressiven und steilen Gefälle bergab rasen? Willst du rennen oder bist du eher ein Wochenderadler?

Die Modelle mit starrem Rahmen sind leichter und bedürfen weniger Wartung, dafür wird an Komfort und oft möglicher Abfahrtsgeschwindigkeit opfern. Dementgegen sind die voll gefederten Mountainbikes schwerer, sie bedürfen viel mehr Wartung, dafür komfortabler und auch schneller auf holperigem Weg.

Aluminium oder Carbon? Die Alu-Modelle sind viel preisgünstiger erhältlich, lassen sich weniger beschädigen und sind leichter reparabel. Ihr Nachteil ist, dass sie bedingt durch ihre Starrheit oftmals sehr unbequem sein. Die Rahmen aus Carbon haben ein unschlagbar niedriges Gewicht, sie sind sehr komfortabel wegen der Beschaffenheit der angewandten Stoffe. Sie beschädigen sich jedoch viel leichter und sind zu extrem hohen Preisen erhältlich.     

Als nächstes Dilemma gilt die Reifengröße. Die heute trendy Größe von 27,5” ist dominanter, allerdings die mit Recht beliebte Größe 29 soll auch in Kenntnis genommen werden! Auch bei dieser Frage gilt der Grundsatz „zu welchem Zweck will ich das Bike benutzen?”. Die 29-er kann schneller und leichter auf Gelände zum Gebrauch kommen, sie lässt sich jedoch langsamer beschleunigen und ist schwerer. Die Größe  27,5” (650b) ist viel mehr agil, lässt sich besser beschleunigen und lenken, kann sich aber unter bestimmte Geländeumständen langsamer und schwerfälliger zeigen. Im Allgemeinen gilt, dass sich die Größe 29“ zum XC- und Maraton-Rennen, zum Gebrauch als All Mountain, Enduro und Hobby die 27,5-er als eine vorteilhaftere Auswahl bewährt.

Nicht zuletzt wollen wir uns die Aufrüstung sehen. Es ist sehr wichtig, dass du ein Bike auswählst, dessen Aufrüstung deine Wünsche erfüllt! Die unzureichende Aufrüstung hat Unzufriedenheit zur Folge, wobei ein Bike mit zu reicher Aufrüstung kann ungenutzt bleiben.

 

Tipp

·         Probiere/Teste das ausgewählte Bike immer vor dem Kauf!

Lass dich zur Frage der richtigen Rahmengröße immer vom Händler beraten!

16 08:56:57 NOV 15/